ute haese
torsten prawitt


Start

Aktuelles

Biografie

Werk

Presse

Links

Kontakt
Ute Haese
Aktuelles von Ute Haese
14.11.2014

Plakat Lesung Lutterbeker 2014











13.11.2014

Plakat Lesung Filou 2014











24.10.2014

Familie Piepke auf Abwegen - jetzt auch als Taschenbuch

Nun treibt treibt sie endgültig wieder ihr Unwesen: "Die Soßenhobel-Mafia". Der satirische Roman nicht nur für geprellte Kleinanleger/innen (mit Torsten Prawitt), ist im bookshouse Verlag in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Nach den schon seit zwei Wochen erhältlichen ebook-Ausgaben gibt es nun auch die gedruckte Fassung.

07.10.2014

Plakat Krimiabend Kellenhusen











06.10.2014

Erfreulich großes Interesse an neuer Leserunde

Noch bis zum kommenden Sonntag, dem 12. Oktober, läuft die Bewerbungsfrist für eine Leserunde zu "Grätenschlank", dem vierten Fall für Hanna Hemlokk, auf LoveBooks. 15 Print-Exemplare hat der Emons Verlag zur Verlosung gestiftet. Zahlreiche Bewerberinnen (!) haben sich bereits gemeldet, aber natürlich ist noch alles offen.

30.09.2014

Alle Kühe sind nun da

Es hat geklappt: Nach dem Kalender "Kühe 2015" (mit Torsten Prawitt) hat nun auch der gemeinsame Bildband "Sag Kuh zu mir. Aug in Aug mit 1000 Rindern" wie angekündigt das Licht der Welt erblickt.

05.09.2014

Sag Kuh zu mir

Und schon können sich Kuh-Fans nach dem Kalender auf das nächste Highlight freuen: Am 19. September erscheint der Bildband "Sag Kuh zu mir. Aug in Aug mit 1000 Rindern" (mit Torsten Prawitt).

04.09.2014

Nachfrage unterschätzt

Das Interesse an dem Kalender "Kühe 2015" (mit Torsten Prawitt) ist so unerwartet groß, dass der Stürtz Verlag die gesamte Auflage bereits ausgeliefert hat. Das heißt aber (noch!) nicht, dass der Kalender vergriffen ist, sondern nur, dass der Verlag keine Exemplare mehr nachliefern kann, wenn die Bestände bei einzelnen Online-Händlern, Buchhandlungen und Grossisten erschöpft sind. Kuh-Fans sollten bei Interesse mit dem Kauf trotzdem nicht mehr allzu lange warten.

17.08.2014

Premiere mit Vorschusslorbeeren

Nun erblickt er endlich das Licht der Öffentlichkeit: "Grätenschlank. Der vierte Fall für Hanna Hemlokk", erscheint in diesen Tagen. Besonders erfreulich und natürlich auch sehr schmeichelhaft ist dabei, dass der Emons Verlag den Roman als "Buch des Monats" auf den Markt bringt.

30.06.2014

Das nächste Jahr kann kommen

Im Stürtz Verlag ist soeben der bereits weiter unten angekündigte Kalender "Kühe 2015" (mit Torsten Prawitt), erschienen.

20.06.2014

Schöne Lesung

Vor einem sogar für die Veranstalter überraschend großen Publikum, das sich sehr aufgeschlossenen und interessiert zeigte, wurde die Lesung in der Stadtteilbücherei Neumühlen-Dietrichsdorf zu einem rundherum gelungenen Abend. Zum ersten Mal gab es dabei wie angekündigt Auszüge aus "Grätenschlank", Hanna Hemlokks viertem Fall, der am 20. August erscheinen wird.

13.06.2014

Vorgezogener Start

"Die Soßenhobel-Mafia", ein satirischer Roman nicht nur für geprellte Kleinanleger/innen (mit Torsten Prawitt), wird bereits im Oktober und nicht, wie ursprünglich geplant, erst im November erscheinen. Auf der Homepage des bookshouse Verlags ist die „Buch-Seite“ dazu schon jetzt freigeschaltet.

11.06.2014

Ein Plakat sagt mehr als (noch mehr) Worte:

Lesung Dietrichsdorf

























Und wer doch noch ein paar zusätzliche Informationen
wünscht, findet sie hier.

Mit einem ersten Einblick in "Grätenschlank"!


26.05.2014

Schick, schlank - tot

Nun steht der genaue Erscheinungstermin von "Grätenschlank" fest. Der vierte Fall für Hanna Hemlokk wird bereits im August bei Emons, also rechtzeitig zu den Sommerferien (und damit zur Bikini-Saison), herauskommen.

16.04.2014

Sommer, Sonne, Meuchelei

Der "Tod im Strandkorb" schlägt rechtzeitig zur hoffentlich bald beginnenden Bade- oder zumindest Strandsaison zu. Diese und weitere achtzehn Kurzgeschichten von anderen AutorINNen (z. B. Torsten Prawitt) finden sich in der Sammlung „Strandkorbkrimis, Band 3“, der neuesten Anthologie des Windspiel Verlags.

28.03.2014

"Grätenschlank"

... wird Hanna Hemlokks neuester Fall heißen, der im Herbst im Kölner Emons Verlag erscheint. Bereits im Frühjahr 2015 soll dann Band 5 folgen.

21.03.2014

"Die Enkelmacher" im Sternenhimmel

Die Leserunde zu dem satirischen Roman "Die Enkelmacher" (gemeinsam mit Torsten Prawitt) ist zwar noch nicht beendet, aber schon jetzt ist die Begeisterung für das Buch unter den Beteiligten überwältigend. Sie hat sich u.a. bereits in ausschließlich 5-Sterne-Rezensionen bei LovelyBooks und auch bei Amazon niedergeschlagen.

03.03.2014

Kuh-Kalender ist fertig

Zwar erst ab Juni / Juli im Handel, kann der Kalender "Kühe 2015" (mit Torsten Prawitt) aus dem Stürz Verlag jetzt trotzdem schon besichtigt werden. Auszüge finden sich auf Amazon (mit der Möglichkeit zu einer preisreduzierten Vorbestellung); sämtliche Fotos gibt es als kleinen Videofilm (das Hochladen kann evtl. einen Moment dauern) hier.

02.03.2014

Anpfiff für die nächste Runde

Und schon geht es auf LovelyBooks mit einer neuen, diesmal Nicht-Krimi-Leserunde weiter: Noch bis zum kommenden Freitag, dem 7. März, kann man sich für den satirischen Roman "Die Enkelmacher" (gemeinsam mit Torsten Prawitt) bewerben, von dem es wieder jeweils fünf E-Books und fünf Taschenbücher zu gewinnen gibt. Die Leserunde selbst beginnt dann am 9. März. Ein rein passives Reingucken / Mitlesen ohne Anmeldung ist übrigens auch jederzeit möglich.
Einzelheiten finden sich hier.

02.03.2014

Schöne Bilanz für Victoria Boll

Die Leserunde zum zweiten Victoria-Boll-Roman "Ende. Aus. Vorbei." auf LovelyBooks ist nun beendet. Sie fand in einer äußerst feinen, auch von persönlichen Anmerkungen geprägten Atmosphäre statt, denn die Teilnehmerinnen - es blieb leider ein reiner Leserinnenkreis - waren mit großem Engagement bei der Sache und gelangten zu weitgehend sehr erfreulichen Urteilen. Außer direkt bei LovelyBooks finden sich einige Rezensionen auch bei amazon.

22.02.2014

Alle Jahre wieder

Auch 2014 versammeln sich drei "Mörderische Schwestern" - neben Eva Almstädt und Ute Haese diesmal Angelika Svensson - zu den traditionellen Leseabenden im Rahmen von "Schönberg kulturell". Die Termine für die Veranstaltungen im "Filou" am Schönberger Strand sind allerdings erstmalig weiter auseinandergezogen. Für langfristig Planende geht es hier schon mal zu den näheren Informationen.

07.02.2014

Auf Eis gelegt

Das Portal "www.minutenmorde.de", wo man sich gegen einen kleinen Betrag kriminelle Kurzgeschichten herunterladen konnte, hat nach wenigen Monaten zum 1. Februar seine Pforten geschlossen. Allerdings, so die Macher/innen, werde das Unternehmen nach Auswertung der "Betaphase" hoffentlich bald wieder an den Start gehen.

31.01.2014

Es bewegt sich wieder was

Auch "Die Enkelmacher" stellen sich nun in einem eigenen Booktrailer vor, anzuschauen entweder hier oder z. B. auch bei bookshouse und auf YouTube sowie auf weiteren Seiten. Eine Leserunde zu diesem satirischen Roman nicht nur für Leser/innen im beginnenden Gleitsichtalter wird Anfang März auf LovelyBooks starten. Nähere Informationen folgen rechtzeitig.

24.01.2014

Neue Runde, neues Glück!

Ab sofort kann man sich auf LovelyBooks für eine neue Krimi-Leserunde bewerben, die am 2. Februar beginnen wird. Diesmal geht es um "Ende. Aus. Vorbei.", den 2. Fall von Victoria Boll. Zu gewinnen gibt's auch diesmal wieder 5 E-Books und 5 signierte Printbücher. Nähere Informationen und Anmeldung hier.

Inzwischen ist übrigens zu diesem Roman (wie zu "So ehrbar. So mächtig. So tot.") ebenfalls ein Booktrailer erschienen, anzuschauen entweder hier oder auch bei bookshouse und auf YouTube sowie auf weiteren Seiten.

05.01.2014

Noch ein schneller Todesfall

Auf "www.minutenmorde.de" (siehe Meldung vom 18.11.2013) steht jetzt mit "Unter Mannsbildern"eine dritte Kurzgeschichte zum Herunterladen für den kleinen Mordshunger zwischendurch bereit.

09.12.2013

Kuh-Kalender kommt

Der Stürtz Verlag hat jetzt auf Amazon den Kalender "Kühe 2015" (mit Torsten Prawitt) angekündigt. Er wird ab Sommer 2014 erhältlich sein.

25.11.2013

Eine satirische Zukunftsvision

Endlich gibt es sie wieder: "Die Enkelmacher", ein satirischer Roman nicht nur für Leser/innen im beginnenden Gleitsichtalter, ist ab sofort als E-Book-Ausgabe und in gut zwei Wochen auch als Taschenbuch (wieder) erhältlich. Wer schon einmal reinschnuppern möchte - der bookshouse Verlag hat eine ausführliche "LESEPROBE" bereitgestellt.

18.11.2013

Der schnelle Mord für Zwischendurch

Wenig Zeit und trotzdem kriminelle Gelüste? Eigentlich eher Nicht-dicke-Bücher-Leser/in, aber dem Gedruckten doch nicht prinzipiell abgeneigt? Dafür gibt’s jetzt die „Minutenmorde“. Gegen eine geringe Gebühr (0,89 € / 1,39 € / 1,99 €) kann man sich unter "www.minutenmorde.de" Kurzgeschichten (nicht nur) für unterwegs (z. B. auch auf sein Smartphone) herunterladen. Mit "Gulasch" und "Action!" gibt es dort ganz brandneu zwei nicht regionale Kurzkrimis zum Download.

30.10.2013

Victory für Victoria?

Noch bis zum 20. November haben die Fans von Victoria Boll die Möglichkeit, „So ehrbar. So mächtig. So tot.“ oder „Ende. Aus. Vorbei.“ auf LovelyBooks für den "Leserpreis 2013" in der Kategorie "Krimis und Thriller" zu nominieren. Die 35 meistgenannten Titel in jedem Genre rücken dann in die Endrunde vor. Es zählt also jeder Vorschlag, selbst wenn sich der betreffende Titel schon auf der Vorschlagsliste befindet.

30.10.2013

Victoria Boll ermittelt wieder

Ab sofort gibt es den zweiten Victoria-Boll-Roman "Ende. Aus. Vorbei." im Handel, zunächst als E-Book und E-Stick, in ca. zwei Wochen auch als Taschenbuch.

27.10.2013

Victoria Boll besteht Einstand

„Ein Team, das an seinen Aufgaben wächst, eine Handlung, die spannend und abwechslungsreich ist, und ein Ende, das überrascht! Lesenswert!!“ Dieses erfreuliche Fazit zog eine der Teilnehmerinnen an der nun abgeschlossenen Leserunde zu "So ehrbar. So mächtig. So tot." auf LovelyBooks. Die gesamte Rezension sowie weitere ausführliche Kritiken finden sich hier.

18.10.2013

Victoria Boll auf neuen Pfaden

Ab sofort gibt es einen Booktrailer zum ersten Victoria-Boll-Roman "So ehrbar. So mächtig. So tot." Zu sehen ist er z. B. auch bei bookshouse und auf YouTube sowie demnächst auf weiteren Seiten.

07.10.2013

Der alljährliche Dreifach-Mord steht unmittelbar bevor

Auch in diesem Jahr gibt es am 10., 17. und 24. Oktober wieder drei spannende Lesungsabende im Filou, diesmal mit den "mörderischen Schwestern" Ute Haese, Alexandra Guggenheim und Eva Almstädt. Nähere Informationen finden sich im Programmheft Schönberg kultuell 2013.

14.08.2013

Mitlesen und gewinnen!

Letzte Chance! Am 6. Oktober startet nun auf LovelyBooks die Leserunde zu "So ehrbar. So mächtig. So tot." Wer eines von 5 E-Books oder 5 signierten Taschenbüchern gewinnen möchte, kann sich noch bis zu diesem Freitag, dem 4. Oktober, darum bewerben. Nähere Informationen hier.

01.09.2013

Sterben unter Reet

Liebe geht durch den Magen in der neuen Krimi-Anthologie aus dem Windspiel Verlag mit Kurzgeschichten verschiedener Verfasser/innen. Der „kriminelle Reiseführer SYLT“ ist ab sofort überall im Buchhandel erhältlich.

29.07.2013

"So ehrbar. So mächtig. So tot." ist da

Ab sofort gibt es wieder den ersten "Victoria-Boll"-Roman als überarbeitete Neuauflage im bookshouse Verlag. Er ist sowohl als E-Book und "E-Stick" sowie als Printausgabe erhältlich. Einen Eindruck des Taschenbuchs vermittelt die "Flipping-Book-Leseprobe", einen Textauszug auch zum Herunterladen in verschiedenen E-Book- und sonstigen Datei-Formaten findet man hier.

26.07.2013

Victoria Boll zum Zweiten

Jetzt ist nach der Neuauflage von "So ehrbar. So mächtig. So tot.", die demnächst mit leichter Verspätung erscheinen wird, beim bookshouse Verlag auch der zweite, ganz frische Victoria-Boll-Roman "Ende. Aus. Vorbei." für den September angekündigt.

23.07.2013

Kuh for you

Eine vorausschauende Einkaufsplanung ist angesagt: 2014 wird im Würzburger Stürtz Verlag ein Kuh-Kalender für das Jahr 2015 erscheinen. Kuh-Fans und solche, die es werden wollen, sollten sich deshalb das eheliche Gemeinschaftsprojekt unbedingt vormerken.

04.07.2013

Hanna zieht um

Der vierte Hanna-Hemlokk-Roman mit dem Arbeitstitel „Fette Killer“ wird im Herbst 2014 unter einem neuen Dach erscheinen, nämlich beim Kölner Emons Verlag.

10.06.2013

Von zeitloser Aktualität

... ist der momentan nur antiquarisch erhältliche satirische Roman "Die Soßenhobel-Mafia" (gemeinsam mit Torsten Prawitt). Und deshalb wird er erfreulicherweise im November 2014 als Neu-Auflage im Bookshouse Verlag erscheinen.

06.06.2013

Feuer und Flamme für "DrachenHatz"

... allerdings nicht ganz wie geplant: Bei einem Brand im Außen-/Auslieferungslager des Verlages vor einiger Zeit ist auch ein großer Teil der Auflage von "DrachenHatz" unrettbar beschädigt worden. Es gibt jetzt also nur noch die Exemplare, die schon bei den Großhändlern, in den einzelnen Buchhandlungen sowie bei Sutton direkt liegen.

14.05.2013

"Tödliche Winde" ausverkauft

Nach der Hardcover-Erstauflage von "Tödliche Winde" ist nun auch die 2. Auflage als Softcover-Ausgabe bei der Verlagsauslieferung vergriffen. Hanna Hemlokks zweiter Fall ist somit zunächst nur noch in den Exemplaren erhältlich, die sich bereits in den Lagern der Grossisten oder direkt in den Buchhandlungen befinden.

06.05.2013

Victoria Boll zum Ersten

Ab sofort gibt es bei der langfristigen Programmübersicht des bookshouse Verlages eine Buchseite mit ausführlichen Informationen zur Neuauflage des ersten Victoria-Boll-Krimis "So ehrbar. So mächtig. So tot.", der im Juli erscheinen wird.

10.03.2013

Und noch ein Tipp fürs nächste Weihnachtsfest:

In der Anthologie „Kriminelle Weihnachten – Lübecker Bucht und Hansestadt Lübeck“, die im September 2013 im Windspiel Verlag herauskommen wird, ist jemand in gar nicht festtäglicher Art und Weise Auf den Hund gekommen. Wer das Entstehen dieses Sammelbandes ein wenig mitverfolgen will, kann dies im Blog auf der Homepage der Herausgeberin und (Mit-)Autorin Angelika Waitschies tun.

31.01.2013

Mord auf Frauentag!

Mit einem Krimi-Frühstück wird am 8. März im Lutterbeker bei Kiel der Internationale Frauentag 2013 eingeläutet werden. Bis in den Abend hinein gestalten dann "unArtige Frauen" aus dem Kreis Plön ein vielfältiges kulturelles Programm.

14.01.2013

Schlag nach bei Wikipedia

... denn dort findet sich ab sofort eine neue Autorin...

13.01.2013

Und noch eine Autorenseite

Viel hilft hoffentlich viel: Auch bei Amazon gibt es jetzt eine Autorenseite mit Kurzbiografie und Langbibliografie.

30.12.2012

Vormerken für Weihnachten!

Der bookshouse Verlag wird im November 2013 den momentan nicht erhältlichen satirischen Roman "Die Enkelmacher" (gemeinsam mit Torsten Prawitt) als E-Book und in gedruckter Fassung neu herausbringen.

21.12.2012

Facebook statt Weltuntergang

Ab sofort finden sich zusätzliche Informationen zu dieser Homepage auf Facebook unter www.facebook.com/Ute.Haese.Autorenseite
.

05.12.2012

Victoria Boll im Doppelpack

Im bookshouse Verlag werden im Sommer/Herbst 2013 Kriminaloberkommissarin Victoria Boll und ihr Team als Einstieg gleich einen Doppel-Auftritt haben: Zum einen erscheint im Juli als Neu-Auflage der zurzeit nicht lieferbare erste Band "So ehrbar So mächtig So tot.", zum anderen zwei Monate später der neue Roman "Ende Aus Vorbei.". Beide Titel wird es als E-Book und als Printausgabe geben.

30.11.2012

Bayern kriegte was zu hören

Zum vierten Mal veranstaltet der Verein Pro Christopheruskirche e.V. zusammen mit der Gemeindebücherei Zorneding (bei München) in den Monaten Oktober, November und Dezember die zwölfteilige Lesereihe "Literarischer Herbst in Zorneding". Hanna Hemlokk sowie kriminelle Kurzgeschichten wurden in diesem Rahmen dem Publikum am Donnerstag, dem 22. November, gemeinsam mit Torsten Prawitt präsentiert.

Siehe auch PRESSE

17.10.2012

Die alljährliche Lesung der Mörderischen Schwestern gefiel auch diesmal

Am 11. Oktober fand die nun schon traditionelle Krimi-Lesung im Rahmen der alljährlichen Veranstaltungsreihe "Mörderische Schwestern - drei spannende Abende" statt, diesmal im Filou am Schönberger Strand.

Siehe auch PRESSE

07.04.2012

Lesung mit (Nach-)Lese kam gut an

Am Sonntag, dem 1. April, wurde (gemeinsam mit Torsten Prawitt), auf dem Himbeerhof Moorhörn in Passade Mörderisches zu Gehör gebracht, verbunden mit einer Weinprobe des rheinhessischen Weingutes Klosterhof/Flonheim.

Siehe auch PRESSE

18.12.2011

Nordtour auf Mordtour

Am Samstag, dem 10. Dezember, stellte der NDR in seinem 3. Fernsehprogramm im Rahmen der "Nordtour" ab 18 Uhr den Windspiel Verlag und die beiden Mörderische Ostsee-Reiseführer vor.

Näheres zu den Büchern unter www.windspiel-verlag.de (VI)

09.11.2011

Leichenreiche Ausflugtipps

Still ruht die See in der Kurzgeschichte, die jetzt in dem neuen Band "Mörderische Ostsee – Ihr krimineller Reiseführer von Fehmarn bis Kiel" aus dem Windspiel Verlag erschienen ist.
Sie wurde erstmals am 5. November auf der Buchvorstellung im Hotel HOHE WACHT in Hohwacht präsentiert.

Siehe auch PRESSE

Näheres zum Buch unter www.windspiel-verlag.de (V)

04.10.2011

Uneingeschränkte Begeisterung

... zu DrachenHatz äußert diese Leserin:

„[...] Hanna Hemlokk ist eine wahnsinnig sympathische Protagonistin, die Ecken und Kanten hat, clever und witzig ist. Da das Buch in der Ich-Perspektive von Hanna geschrieben ist, kann man sich gut in sie hineinversetzen und immer wieder kann man über die witzigen Kommentare von ihr lachen. Das hat mir unheimlich gut an dem Buch gefallen. Auch Hanna's Freunde, allen voran Marga und Harry, sind tolle Protagonisten und ich finde es klasse, wie die Autorin die Beziehung zwischen den Freunden beschreibt. Jeder hat so seine kleinen Fehler, die man aber irgendwie mögen muss, denn Hanna tut es auf jeden Fall. Auch die Geschichte an sich ist sehr spannend geschrieben und man weiß fast bis zum Schluß nicht, wer genau der Anrufer ist. Der Beginn des Buches war ziemlich traurig, denn da erfährt man, wie genau Greta's Sohn gestorben ist, was sie dabei für eine Rolle gespielt hat und natürlich wie sie sich nun fühlt. Und natürlich kann ich mich als Mutter da gut hineinversetzen und musste sehr mit den Tränen kämpfen. Sowas wünscht man wirklich keinem. Doch trotz dieser tragischen Geschichte geht es ganz schön rund bei Hanna, denn sie hat gleich zwei Fälle paralell zu lösen, was sich als schwieriger erweist, als gedacht. Immer wieder wird der Leser auf falsche Fährten gelockt, genau wie Hanna auch. Und zwischenzeitlich hält man Hanna für ein wenig zwanghaft, denn eigentlich denkt sie an fast nichts anderes mehr, als an ihre Fälle. Sogar im Urlaub lassen diese ihr keine Ruhe. Ute Haese hat einen sehr flüssigen Schreibstil, bei dem das Lesen wirklich Spaß macht. Unheimlich interessant fand ich, wie Hanna an die Fälle herangegangen ist und welche Gedanken ihr da so durch den Kopf schwirren. Auch wenn das schon der dritte Hanna Hemlokk-Fall ist, hat man nicht unbedingt das Gefühl, dass man vorher die ersten Teile gelesen haben muss. Natürlich gibt es ab und an kleine Verweise auf die früheren Fälle, aber meiner Meinung nach ist das nichts, was den Lesefluss beeinträchtigt, wenn man nicht ganz genau weiß, was da vor sich gegangen ist. Wobei mich jetzt schon interessieren würde, was genau für Fälle das waren... Für mich ist "DrachenHatz" ein intelligenter, witziger und spannender Krimi mit einer gewissen Dramatik. Auf jeden Fall bekommt das Buch eine Leseempfehlung von mir.

Die vollständige Rezension unter http://buecherzauber.blogspot.com

03.10.2011

Hin- und hergerissen

... von DrachenHatz, aber letztlich doch recht angetan klingt diese Stimme:

„[...] Anfangs fand ich mich etwas schwer ins Buch hinein. Zum einen wurde aus der Sicht von Hanna geschrieben, was bei meinen bisher gelesenen Büchern eher selten so war. Zum anderen ist die Handlung noch sehr langatmig. Nachdem man aber alle Personen der Geschichte kennengelernt hat, ein wenig Hintergrundwissen über sie erhalten hat, steigt die Spannung an. Man möchte selbst gerne wissen, was es mit dem unbekannten Anrufer, der später auch die Wohnung von Greta verwüstet, auf sich hat. Als Hanna dann im Urlaub beim Buchlesen auf eine mögliche Ursache des ganzen stösst, wird das lesen noch besser. Stimmt ihre Theorie wirklich? Fast mochte ich das Buch nicht aus der Hand legen, bevor ich diese Fragen erlesen hatte. Leider war das Ende dann doch etwas abgeflacht wieder, da dies aber nur noch die letzen paar Seiten waren, fand ich es nicht weiter schlimm. Insgesamt hat mir das Buch doch sehr gut gefallen. Der Titel Drachenhatz ist meiner Meinung nach aber nicht wirklich passend, da der Tod des Jungen durch diesen zwar kurz geschildert wird, ansonsten aber keine große Rolle spielt. Vielmehr das ganze Leben des Kindes und seiner Mutter sowie die Verfolgungen und Terrorisierung durch den Unbekannten. [...]

Die vollständige Rezension unter www.mandythoss.de

30.07.2011

Gute Kritiken für "DrachenHatz" bei LovelyBooks

Bei LovelyBooks, einem der größten deutschsprachigen sozialen Büchernetzwerke, finden sich bisher zwei Kritiken zu DrachenHatz:

„[...] Turbulent beginnt Ute Haese den dritten Fall für Hanna Hemlokk. Nach dem düsteren Prolog stürzen wir mitten in Hannas Privatleben und jenem ... Osterbrunch, zu welchem sie ihre besten Freunde eingeladen hat. Nicht ohne Witz und sehr schlagfertig charakterisiert sie ihre Figuren gleich zu Beginn. Kurz fühlt man sich an eine beliebige Tischszene erinnert, die Kollegin Janet Evanovich in ihrer Stefanie-Plum-Reihe jeweils so überaus brüllend komisch in Szene zu setzen wusste. Dieses Schlaglicht löst sich aber bereits auf der zweiten Seite vollständig auf, denn Ute Haese hat nicht nur ihren eigenen Stil, sondern schreibt erfreulicherweise ‚neben’ dem Mainstream, also wesentlich interessanter, schräger und hinterlistiger - und ebenso unkonventionell, wie sich die Methoden ihrer Figur der schreibenden Privatdetektivin gestalten.
‚DrachenHatz’ ist rundum erfrischend anders und eines meiner ersten Krimi-Highlights des Jahres 2011!“ (siehe auch 10.05.2011)

„[...] ‚DrachenHatz’ ist für mich das erste Buch der Autorin, aber mich hat die Person der Hanna Hemlokk sehr neugierig auf die ersten zwei Bände gemacht. Hanna Hemlokk wird sehr sympathisch dargestellt, etwas spleenig aber sehr ehrlich, direkt und liebenswürdig. Die Autorin hat auch die anderen Protagonisten sehr gut erdacht, alle werden sehr ausführlich beschrieben und der Leser kann dahinter authentische Menschen mit ihren Macken und Eigenarten entdecken. Die Geschichte ist sehr spannend und humorvoll geschrieben, man versucht gleich, selbst hinter das Geheimnis zu kommen (und ich lag dabei zwei Mal falsch und bin erst zum Ende, als es offensichtlich wurde, dem Täter auf die Spur gekommen.“

Die vollständigen Rezensionen unter www.lovelybooks.de

17.06.2011

Guten Appetit!

Tacheles mit Matschiss heißt die kriminelle Kurzgeschichte, die jetzt in dem neuen Band"Mörderische Ostseegerichte – Ihr krimineller Restaurantführer für die Lübecker Bucht und Umgebung" aus dem Windspiel Verlag erschienen ist.

Nähere Informationen unter www.windspiel-verlag.de (IV)

10.05.2011

"DrachenHatz" positiv aufgenommen

Im Webzine QUERBLATT.COM belegte DrachenHatz Platz 1 der April-Literatur-Charts, im Mai stand das Buch immer noch an dritter Stelle der zwanzigstufigen Liste, im Juli befindet es sich auf Platz 7:

„[...] Turbulent beginnt Ute Haese den dritten Fall für Hanna Hemlokk. Nach dem düsteren Prolog stürzen wir mitten in Hannas Privatleben und jenem ... Osterbrunch, zu welchem sie ihre besten Freunde eingeladen hat. Nicht ohne Witz und sehr schlagfertig charakterisiert sie ihre Figuren gleich zu Beginn. Kurz fühlt man sich an eine beliebige Tischszene erinnert, die Kollegin Janet Evanovich in ihrer Stefanie-Plum-Reihe jeweils so überaus brüllend komisch in Szene zu setzen wusste. Dieses Schlaglicht löst sich aber bereits auf der zweiten Seite vollständig auf, denn Ute Haese hat nicht nur ihren eigenen Stil, sondern schreibt erfreulicherweise ‚neben’ dem Mainstream, also wesentlich interessanter, schräger und hinterlistiger - und ebenso unkonventionell, wie sich die Methoden ihrer Figur der schreibenden Privatdetektivin gestalten.

‚DrachenHatz’ ist rundum erfrischend anders und eines meiner ersten Krimi-Highlights des Jahres 2011!“

Die gesamte Rezension unter www.querblatt.com (Literatur, "Bücher des Jahres 2011")

16.04.2011

Eichen statt Leichen

Vörn un achtern Diek Soeben ist im Sutton Verlag der gänzlich unkriminelle Bildband "Vörn un achtern Diek. Ein fotografischer Streifzug durch die Probsteier Natur" (gemeinsam mit Torsten Prawitt) erschienen. Auf 128 Seiten möchte er Einheimischen und Touristen den besonderen Reiz dieser Landschaft und ihrer Küste rund ums Jahr vor Augen führen.




27.02.2010

Hanna Hemlokk ermittelt wieder!

Soeben ist im Sutton Verlag "DrachenHatz. Der dritte Fall für Hanna Hemlokk" erschienen.
ISBN 978-3-866807-51-8
E-Book 978-3-866807-52-5

DrachenHatz Es läuft gut in Hanna Hemlokks Leben. Die Autorin von abgeschlossenen Liebesromanen ist nicht nur frisch verliebt, nein, auch in ihrem eigentlichen Traum- job als private eye tut sich etwas: der erste Auftrag, um den sie nicht vorher betteln musste – auch wenn es nur um das geklaute Brennholz von Bauer Plattmann geht. Viel ernster sind die Probleme von Greta, einer Arbeitskollegin von Hannas neuem Freund. Zuerst hat Greta ihr Kind durch einen schrecklichen Unfall verloren. Und nun versucht ein unheimlicher Anrufer, sie mit Psychoterror in den Wahnsinn zu treiben. Wenn sie „es“ nicht endlich zugibt, hat sie nicht mehr lange zu leben. Nur, was soll sie zugeben? Sie hält sich doch ohnehin für schuldig. Kein Wunder, dass Hanna das Brennholz erstmal Brennholz sein lässt und sich stattdessen mit Verve in die Suche nach dem anonymen Anrufer stürzt. Merkwürdige Typen gibt es ja einige in Gretas Umfeld, aber wer ist der Psychopath? Mit der beschaulichen Idylle am Passader See ist es gründlich vorbei. Denn man tau.
07.11.2010

Mörderische Ostsee II und III

Die Premieren-Lesung aus dem kriminellen Reiseführer"Mörderische Ostsee - Ihr krimineller Reiseführer für die Lübecker Bucht" fand am 21. Oktober im MARITIM ClubHotel Timmendorfer Strand statt, eine weitere Buchvorstellung gab es am 4. November im LeseCafé der Oldenburger Buchhandlung GLoeSS.

22.10.2010

Mörderische Ostsee I

Fleisches Lust und Zwölf Uhr Mittag - zwei kriminelle Kurzgeschichten sind in dem Reiseführer "Mörderische Ostsee - Ihr krimineller Reiseführer für die Lübecker Bucht" erschienen.

Nähere Informationen unter www.windspiel-verlag.de (I)

24.08.2010

Autorinbegleitete Leserunde zu Holsteiner Blut

Die von "Leserunden.de" initiierte autorinbegleitete Lektüre von Holsteiner Blut ist beendet.

Schlussbilanzen, Rezensionen, Kommentare usw. unter www.leserunden.de

11.01.2010

2. Auflage erscheint in preiswerter kartonierter Ausführung:

Tödliche Winde - Ein neuer Fall für Hanna Hemlokk
Gipfelbuch-Verlag
ISBN 978-3-937591-63-6

Tödliche Winde Zum zweiten Mal beschäftigt sich die "Tränenfee aus Bokau" auf ihre doch sehr eigene Art mit einem mysteriösen Todesfall. Ihre Ermittlungen führen sie dabei bis nach Sylt und bringen sie dort u.a. mit einem dubiosen Damenzirkel in Kontakt.
23.10.2009

Im November 2009 erscheint:
Ist erschienen!

Ute Haese / Torsten Prawitt
Die Soßenhobel-Mafia - ein satirischer Roman nicht nur für geprellte Kleinanleger/innen
trafo Literaturverlag
ISBN 978-3-89626-842-6

Die Soßenhobel-Mafia Was tut der brave Bürger, wenn sich seine gesamten Ersparnisse bei einer obskuren Geldanlage in Luft aufgelöst haben? Er sinnt auf Wiedergutmachung. Und verspekuliert sich damit unter Umständen ein weiteres Mal, wenn sich auch die scheinbar todsichere Alternative unerwartet als Flop erweist.
17.8.2009

Ab sofort auch als E-Book erhältlich!

Holsteiner Blut - Hanna Hemlokks erster Fall
Gipfelbuch-Verlag
ISBN 393-7-591559
EPUB S 61667895

Holsteiner Blut Hanna Hemlokk, unter dem Pseudonym Vivian LaRoche Verfasserin sogenannter abgeschlossener Liebesromane für Frauenzeitschriften, bezweifelt als Einzige, dass ihre Freundin Julia von Betendorp tatsächlich durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. So beginnt sie auf eigene Faust Ermittlungen anzustellen. Und bedient sich dabei gelegentlich auch eher unkonventioneller Methoden.
(c)Prawitt-Haese ---Impressum/AGB---